Archaeologie Reisen

Home » 2012 » Oktober

Archäologie Reise nach Marrakesch

Oktober 14th, 2012 Posted in Allgemein

Archäologisch interessante Sehenswürdigkeiten in Marrakesch

MarrakeschMarrakesch ist nicht nur bekannt als Perle des Südens oder Märchen des Orients, die Stadt im Südwesten Marokkos hat eine interessante Geschichte und archäologisch eine Menge zu bieten. Seit der Gründung der Stadt im Jahre 1070 wurden in Marrakesch zahlreiche architektonisch bedeutsame Bauwerke errichtet, die heute noch gern besichtigt werden. Als eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten ist der Platz Djemaa el Fna bekannt, wo heute orientalische Künstler als Geschichtenerzähler oder Schlangenbeschwörer die Besucher begeistern. Vor vielen Jahren war die Djemaa el Fna großer Marktplatz und Ort von Hinrichtungen, heute gleicht der Platz einer riesigen Freilichtbühne.

Moscheen und Paläste für Archäologie-Reisende

Nicht weit entfernt kann man die Koutoubia-Moschee besichtigen, die das architektonische Wahrzeichen von Marrakesch bildet. Das 77 Meter hohe Minarett und der herrliche Park um die Moschee herum sind ein ruhiger Ausflugsort mitten in der lebendigen Stadt. In der Nähe der Kasbah Moschee befinden sich die Saadiergräber, das Mausoleum einer alten Dynastie mit beeindruckenden Mosaiken und Stuckwerken. Für Hobby-Archäologen interessant ider der El-Badi-Palast aus dem 16. Jahrhundert, der zur Zeit der Saadier-Dynastie erbaut wurde. Die Reste des einst prunkvollen Gebäudes und die gewaltigen Mauern können heute noch besichtigt werden. Wenn Sie sich für archäologische und historische Artefakte oder Dokumente begeistern, sollten sie das Marrakesch-Museum besuchen.

Abenteuerlicher Einkaufsbummel durch Marrakeschs Gassen

Schon ein einfacher Einkaufsbummel durch Marrakesch ist aufregend! Bummeln Sie vom Djemaa el Fna ins Labyrinth der Gassen des Basars, mitten hinein in die Souks. Kleine Verkaufsstände, große Geschäfte, eifrige Handwerker in Werkstätten, dazu unzählige Tee- und Kaffeesalons laden zum Besuch ein. Und wenn Sie wirklich etwas kaufen möchten, müssen Sie unbedingt handeln! Das ist hier vollkommen normal, und allerhöchstens die Hälfte des geforderten Verkaufspreises sollten Sie dabei zuerst bieten. Marrakesch scheint die Stadt aus einem orientalischen Märchen zu sein, überall entdeckt man farbenprächtige Kleider und Gewänder, pompösen Schmuck und duftende Gewürze, die nur der Orient zu bieten hat.

Archäologie und erholsamen Urlaub in Marrakesch verbinden

Selbst im Oktober kann es in Marrakesch noch richtig heiß zugehen, die Temperaturen erreichen dann auch mal die 30 Grad Grenze. Wie gut, dass es in Marrakesch den Oasiria Water Park gibt, ein riesiges Spaßbad für Gäste jeden Alters. Am einfachsten kommen Sie mit dem kostenlosen Shuttle-Bus dorthin, nahe der Koutoubia-Moschee können Sie einsteigen. Oder Sie fahren mit dem Taxi, in diesem Fall müssen Sie den Fahrpreis unbedingt vorher aushandeln, ansonsten drohen böse Überraschungen. Das gilt natürlich für alle Touren, ob zum Spaßbad, zu den Menara-Gärten oder zur Medersa Ben Youssef, der traditionellen Koranschule, die für die Öffentlichkeit zur Besichtigung geöffnet ist. Um wieder zum Ausgangspunkt zurück zu kommen, fragen Sie einfach nach „La Place“, denn den nächsten Weg zum Djemaa el Fna kennt hier jedes Kind.

 Bildquellenangabe: ASchick01  / pixelio.de